Die symbiotische Beziehung zwischen Zionismus und Antisemitismus

Der Zionismus akzeptiert den Antisemitismus als die natürliche, normale Einstellung der nichtjüdischen Welt. Er betrachtet ihn nicht als eine verdrehte, perverse Erscheinung. Der Zionismus, durch diese Ansicht belastet, kann auf den Antisemitismus reagieren, kann ihn aber weder konfrontieren noch denunzieren oder bekämpfen.[…] Unter diesen Umständen ist die Widerwilligkeit der öffentlichen Meinung im Westen, den Zionismus zu kritisieren, zu entlarven oder zu denunzieren, durchaus verständlich, aber diejenigen, die diese Zustände friedlich annehmen, müssen sich mindestens bewusst sein, dass sie, stillschweigend, die Grundannahmen des Rassismus akzeptieren.

Weiterlesen

Die Palästinenser innerhalb der grünen Linie in Aufruhr

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/naher-osten/1041-die-palaestinenser-innerhalb-der-gruenen-linie-in-aufruhr Die Palästinenser innerhalb der grünen Linie in Aufruhr Geschrieben von Petra Wild Veröffentlicht: 09. Juli 2014  Zugriffe: 178   Seitdem der 16jährige Muhammad Abu Khdeir in Jerusalem von Siedlern entführt, gefoltert und bei lebendigem Leib verbrannt wurde, befinden sich … Weiterlesen

Judith Butlers Kritik am Zionismus – ein Plädoyer für Humanität

„Du hast mir noch nicht gesagt, ob Du Juden liebst oder sie hasst“. Darwisch anwortete: »Was ich weiß, ist, dass ich Euripides und Shakespeare liebe, und gebratenen Fisch liebe ich, die Musik von Mozart, die Stadt Haifa. Und ich liebe Weintrauben, geistreiche Gespräche. Ich liebe das Obskure an ausgereifter Poesie. Aber die Juden, das ist keine Frage von Liebe oder Hass«.

Weiterlesen

Beschluss der Staatsanwalt Basel-Stadt wegen Anzeige gegen zionistischer Propaganda

Beschluss der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt vom 2. September 1997 Aktenzeichen: S 182.96/97 ab Das Strafverfahren gegen Mitglieder des Regierungsrates des Kantons Basel-Stadt betreffend Rassendiskriminierung wird eingestellt wegen Fehlens des subjektiven Tatbestands. Der Anzeigesteller macht folgendes geltend: 1 a) Zionismus sei eine … Weiterlesen

Mahmoud Ahmadinedschad: Über das zionistische Regime, das eitrige Krebsgeschwür

http://www.steinbergrecherche.com/iran.htm#Krebsgeschwuer Mahmoud Ahmadinedschad Über das zionistische Regime, das eitrige Krebsgeschwür (Deutsche Übersetzung aus dem Persischen Mit Korrekturen) Der Präsident sagte: Heute, da die palästinensischen Gruppen sich zusammentun, muß das zur Ausmerzung des zionistischen Regimes führen. Unsere Position zu diesem Regime ist klar, … Weiterlesen

Avraham Burg: ‚Ich bin Antizionist geworden‘

burg

Avraham Burg (geb. 1955) Abraham Burg wurde 1955 in Jerusalem geboren. Sein Vater war der prominente Vorsitzende der Nationalreligiösen Partei, Dr. Josef Burg. Quelle: http://www.zionismus.info/grundlagentexte/postzionismus/burg-einfuehrung.htm Nach seinem Dienst als Offizier in einer Fallschirmspringereinheit wurde Burg aktiv in der Protestbewegung gegen … Weiterlesen

Rekurs gegen Einstellung eines Ermittlungsverfahrens

Elias DavidssonPostfach 1760121 ReykjavikISLAND Reykjavik, 24.9.97 An die: ÜberweisungsbehördeSchützenmattstraße 204003 BASEL betreffend: REKURS gegen die Einstellung eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt Ich habe am 18. Sept. 1997 von der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt ein Brief erhalten, wo mir mitgeteilt wird, daß meine Anzeige … Weiterlesen

Anzeige gegen Kanton Stadt-Basel

Elias DavidssonReykjavikISLAND Reykjavik, 19.6.97 Staatsanwaltschaft Basel-StadtBinningerstr. 21, 4001 Basel Anzeige  gegen den Kanton Basel-Stadt, Mitglieder des Regierungsrates und andere ungenannte Personen, wegen Verletzung des Art. 261bis des Eidg. Strafgesetzes. Ich, der Unterzeichnete, behaupte auf Grund meines Gewissens, meiner Einsicht und meiner … Weiterlesen