Protokolle: Türkischer Geheimdienst soll Waffen an al-Qaida geliefert haben

Der damalige Premierminister und heutige Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erklärte öffentlich: „[Die Polizei darf] keinen Lastwagen des (Geheimdienstes – d. Red.) MIT stoppen, Sie haben dazu keine Befugnis! Diese Lastwagen transportierten humanitäre Hilfsgüter [nach Syrien].“ Noch während der Durchsuchung tauchte der Gouverneur von Adana auf, Hüseyin Avni Cos. Er wies die Gendarmerie an, die Fahrzeuge unverzüglich weiterfahren zu lassen. „Die Lastwagen fahren auf Anordnung des Premierministers persönlich“, erklärte er und überreichte dem Staatsanwalt ein Schreiben vom regionalen MIT-Chef und von ihm selbst.

Weiterlesen

Im Gewirr von Geheimdiensten und Terrorgruppen (AQIM)

Bereits in seinem letzten Buch über Amerikas Krieg gegen Terror in Afrika aus dem Jahr 2007 erklärte er die algerische Regierung und die USA zu Mitverantwortlichen für die Entführungen von Europäern in der Sahara. Heute verfügt Jeremy Keenan, der auch als Vermittler bei AQIM-Geiselnahmen fungierte, über neue Informationen und ist mehr denn je davon überzeugt, dass die Terroristen mit dem algerischen Geheimdienst, dem Département du Renseignement et de la Sécurité (DRS) zusammenarbeiten.

Weiterlesen

Der Bewaffner der Mudschahedin

FAZ.NET - ständig aktualisierte Nachrichten. Analysen, Dossiers, Audios und Videos

AktuellPolitikHintergründe Zum Tod von Charlie Wilson Der Bewaffner der Mudschahedin Von Matthias Rüb, Washington Politiker, Frauenheld, Partylöwe: Charlie Wilson (Archivfoto aus dem Jahr 1990) 12. Februar 2010  Charles Nesbitt Wilson liebte die Frauen, die Freiheit, den Whiskey, Texas und das … Weiterlesen